zurück zur Startseite...

der verein | aktuell | projekte & filmreihen | home

Startseite

Programm
Montag 7. März
Programm
Dienstag 8. März

Programm
Mittwoch 9. März

  
In jüngerer Zeit stoßen Filme aus Bollywood auch in deutsche Kinos vor. Sie haben Indiens Filmindustrie weltweit bekannt gemacht. Weitgehend unbekannt ist aber, dass auch indische Dokumentarfilme großen internationalen Erfolg haben. Fast jedes große internationale Filmfest zeigt sie und Jahr für Jahr gewinnen sie Preise. Innovative Formen und eine große Bandbreite von Themen machen indische Dokumentarfilme zu einem unvergleichlichen Weg um die immense kulturelle Vielfalt, die das heutige Indien ausmacht kennen zu lernen.

Daher liegt der diesjährige Fokus des Münster Ethno-FilmFestes MEFF auf indischen Dokumentarfilmen. Dabei ist uns nicht nur der Blick auf eine fremde Kultur wichtig, sondern auch deren Binnensicht. Es geht um einen Blick AUS Indien AUF Indien. Also zeigen wir ausschließlich Filme indischer Filmemacher die einen zumeist kritischen Blick auf ihre eigene Gesellschaft werfen. 

Die sorgfältig zusammengestellte Auswahl zeigt den uns unbekannten Alltag der "kleinen" Leute Indiens und umfasst aber zugleich auch die "großen" Themen wie z.B. Globalisierung, Politik, Entwicklung, Gender, Erziehung oder Krieg. Die Filme erzählen Geschichten aus Indien, die sonst nirgendwo zu hören sind. 

Programm
Mo 7. März 2005

19:15 MAJMA — PERFORMANCE | 21:00 SITAS FAMILY | 22:30 A NIGHT OF PROPHECY
zum ausführlichen Programm mit Kartenreservierung für Montag...

Di 8. März 2005
19:15 SOMETHING LIKE WAR · ONE, TWO, THREE, FOUR | 21:30 FINAL SOLUTION
zum ausführlichen Programm mit Kartenreservierung für Dienstag...

Mi 9. März 2005
19:15 WORDS ON WATER | 21:00 WAR AND PEACE
zum ausführlichen Programm mit Kartenreservierung für Mittwoch...

Festivalkarte
4er Karte: 16 €
Festivalkarte: 21 €

Einzelkarte
6,50 € / ermäßigt 5 €

Kuratel
Rahul Roy, Joachim Wossidlo [» wossidlo.org]

Förderer
Das 2. Münster Ethno-FilmFest wird gefördert vom [» Seminar für Volkskunde/Europäische Ethnologie der WWU ] und dem [» Ausländerbeirat der Stadt Münster].

  

Freundlich unterstützt vom [» Internationalen Dokumentarfilmfest München]

Rückblick bei iley.de
 
Filme für die Freiheit
Im Gespräch mit Rahul Roy

Der indische Dokumentarfilmer Rahul Roy begleitet die Filmreihe nach Münster. Rahul Roy arbeitet seit 1987 als unabhängiger Filmemacher in Indien. Seine Werke wurden u.a. auf dem IDFA, dem Cinema du Reel, dem Yamagata International Documentary Festival und dem internationalen Dokumentarfilmfest München gezeigt.

nach oben

email info@dielinse.de