zurück zur Startseite...

der verein | aktuell | projekte & filmreihen | home

INDEX
übersicht
projekte & filmreihen

Kino mit der Kutsche

Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltungen
"350 Jahre Westfälischer Friede"
August 1998

Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltungen “350 Jahre Westfälischer Friede” präsentiert der “Verein zur Förderung kommunaler Filmarbeit e.V.  Rosa Linse” Mitte August 1998 eine Woche lang Open-Air-Kino zwischen Osnabrück und Münster.

Unter dem Motto “Kino mit der Kutsche” führt der Weg vom 15. bis 21. August 1998 von Osnabrück über Hasbergen, Tecklenburg, Lengerich, Ladbergen, Greven bis nach Münster. Eine Woche lang wird jeden Abend unter freiem Himmel, soweit das Wetter mitspielt, in einem anderen Ort entlang der historischen Wegstrecke, den die Boten und Friedensreiter während der Verhandlungen zum Westfälischen Frieden nahmen, Open-Air-Kino präsentiert:

Sa, 15.8.:  Osnabrück, Marktplatz
So, 16.8.: Hasbergen, Schulsport-Freianlage, Schulstraße
Mo, 17.8.:  Tecklenburg, Waldfreibad 23º (*)
Di, 18.8.: Ladbergen, Vorplatz am Rathaus, Jahnstraße
Mi, 19.8.: Lengerich, Nordseite der evangl. Stadtkirche
Do, 20.8.: Greven, Niederort
Fr, 21.8.:  Münster, Schloßgarten

Gezeigt wird der Film

Die Marx-Brothers im Krieg
USA, 1933, 65 min. - “Die Marx-Brothers “regieren” den Operettenstaat Freedonia. Geschickter als üblich wechseln verbale und visuelle Gags. Ein Höhepunkt der frühen amerikanischen Tonfilmkomödie, an Geschlossenheit den anderen Marx-Brothers-Filmen infolge der ausgezeichneten Regie deutlich überlegen.” (Lexikon des internationalen Films).

Der Eintritt zu diesem Kinoerlebnis auf zentralen Plätzen in den Gemeinden ist frei (außer bei *). Der Beginn ist jeweils bei Einbruch der Dunkelheit, ca. gegen 21.30 Uhr. Bei Regenwetter findet die Filmvorführung an nahegelegenen Ausweichorten statt, die frühzeitig bekannt gegeben werden. Sitzgelegenheiten bitte mitbringen.

Kooperationspartner ist die Film- und Bildungsinitiative Osnabrück, die für die technische Durchführung verantwortlich ist. Vor Ort unterstützen die örtlichen Gemeinden und Touristenämter diese einmalige Kinoaktion im Spätsommer.

Realisiert werden konnte das Projekt “CinePax”, in dessen Rahmen das “Kino mit der Kutsche” stattfindet, dank der freundlichen Unterstützung der Stadt Münster.

Neben der historischen Komponente wird durch die Reise von Osnabrück nach Münster, auf die sich der kleine Treck von Kinoenthusiasten mit transportablen Filmprojektoren begibt, nicht nur deutlich, dass die beiden Städte für das jeweilige Umland als Handels- und Kulturzentren wichtig sind, sondern dass beide Orte ebenso von der Region profitieren und durch sie verbunden sind.

Gleichzeitig knüpft das Kinoereignis unter freiem Himmel an eine Tradition an, an die man sich in Zeiten von Multiplexen kaum noch erinnert: an die der fahrenden Kinobetreiber, die in früheren Zeiten von Gemeinde von Gemeinde über das Land zogen und für Unterhaltung sorgten.

Bewusst wurde für das Open-Air-Kino ein Film ausgewählt, der das Thema Krieg auf humorvolle und komödiantische Weise verarbeitet. Neben dem “Kino mit der Kutsche” präsentiert der “Verein zur Förderung kommunaler Filmarbeit e.V.  Rosa Linse”, Münster, im Rahmen der Jubiläumsveranstaltungen “350 Jahre Westfälischer Friede” zwei weitere Projekte unter dem Gesamttitel “CinePax”. Unter dem Motto “Kino in der Kirche” wurde im Frühjahr bereits Carl Theodor Dreyers “Die Passion der Jungfrau von Orleans” mit musikalischer Begleitung in der katholischen Dominikanerkirche in Münster und der evangelischen Lutherkirche in Osnabrück mit großem Zuschauerzuspruch aufgeführt. Das “Kino der Krisengebiete”, eine kleine Filmreihe im Herbst, soll aktuelle Religionskriege ins Bewusstsein rücken und zugleich aufmerksam machen auf das anspruchsvolle und engagierte Kinoprogramm, das der Verein regelmäßig im Cinema in Münster präsentiert.

nach oben

nach oben
übersicht projekte & filmreihen

zurück zur startseite

email info@dielinse.de