zurück zur Startseite...

der verein | aktuell | projekte & filmreihen | home

Werkschau
Aki Kaurismäki
5. Januar - 2. April 2003

  

Sparen mit der Fünferkarte: 5 Kaurismäki-Filme für nur 20 Euro!
Infos und Karte an der Kinokasse

Von 5. Januar bis 2. April 2003 (verlängert um die beiden Filmen Crime and Punishment und The Total Balalaika Show) zeigt das Cinema eine Werkschau des finnischen Regisseurs Aki Kaurismäki. Sein aktueller Film "Mann ohne Vergangenheit" bezaubert die Kinozuschauer bereits seit November. Im neuen Jahr kommen nun fast alle Spielfilme noch einmal auf die Leinwand.

Angefangen hatte der jüngere der finnischen Film-Brüder vor fast zwanzig Jahren mit absurden Parabeln wie Calamari Union: Eine Gruppe von 17 Männern, die alle den Namen Frank tragen, versucht in das "gelobte Land" am anderen Ende Helsinkis umzusiedeln. Längst nicht alle kommen an... (Hier spielt Matti Pellonpää seine erste Hauptrolle, - der schnauzbärtige Finne, der in den folgenden zehn Jahren zum schauspielerischen Alter Ego des Regisseurs werden sollte und in den Räumen der Kaurismäkibrüder-Produktionsfirma VilleAlfa buchstäblich wohnte.)

Die Retrospektive zeigt neben "vergessenen" Titeln wie Ariel und Schatten im Paradies die "Klassiker", wie Hamlet Goes Business, Das Mädchen aus der Streichholzfabrik, I hired a Contract Killer und Das Leben der Bohème, das Kult-Road_Movie Leningrad Cowboys Go America, und die letzten traurig-schönen Geniestreiche Tatjana und Wolken ziehen vorüber. Einen würdigen Abschluß findet die Reihe mit Juha (1999), "dem letzten Stummfilm des 20. Jahrhunderts"...

FILME & TERMINE | LINKS