zurück zur Startseite...

der verein | aktuell | projekte & filmreihen | home

Neues italienisches Kino
Cinema! Italia!
25. November bis 1. Dezember 2004

Wie die Wellen des Mittelmeeres, so scheint der italienische Film. Er schafft Mythen, Helden und Diven wie Sophia Loren, Marcello Mastroianni und Claudia Cardinale, aber er versinkt auch im Wellental, in der Bedeutungslosigkeit. Seit "La vita è bella" ("Das Leben ist schön") scheint der italienische Film wieder an Format zu gewinnen. "Pane e Tulipiani" ("Brot und Tulpen") und "La stanza del Figlio" ("Das Zimmer meines Sohnes") sind weitere Filme, die auch international Erfolg hatten. Auch frühere Vertreter des "Neuen Italienischen Kinos" melden sich zurück, wie Gabriele Salvatores, der Oscarpreisträger mit Mediterraneo, der mit "Io non ho paura" ("Ich habe keine Angst") einen großen Erfolg in Italien feierte und auch in den deutschen Kinos zu sehen war. Sie alle sind aber nur die Schaumkrone einer erfolgreichen italienischen Nachwuchswelle.

Monica Bellucci glänzt als neue italienische Diva in "The Matrix Reloaded", dem Regisseur Ferzan Ozpetek gelingt mit seinem Film "La finestra di fronte" ("Was soll ich tun?") ein Riesenerfolg in seinem Heimatland, in dem sonst in der Regel nur die ganz leichten Komödien wahrgenommen werden. In der Kinosaison 2002/2003 standen gleich drei italienische Produktionen an der Spitze. In Zahlen: Der Marktanteil des italienischen Films lag 2003 bei 27,2 Prozent, fast zehn Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. […]

Der Erfolg hat einen Sogeffekt: Selten wurden in Italien so viele anspruchsvolle Filme produziert wie in den letzten Jahren. Die Beherrschung des klassischen Erzählkinos, mit Anleihen aus dem Realismus, die Aufarbeitung des historischen und insbesondere die genaue Beobachtung des Alltags, der "kleinen Leute" in der Berlusconi-Ära - das alles zusammen macht den Erfolg aus. Sicher werden in Italien nach wie vor auch Komödien gedreht, sind Mainstream-Filme in Italien an der Kinokasse erfolgreich - aber der neue, der junge italienische Film findet immer mehr Anklang.
Sabine Matthiesen (Leiterin der Filmtournee Cinema! Italia!)

In Münster wird auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm mit sieben neuen italienischen Filmen präsentiert — alle im italienischen Original mit deutschen Untertiteln. Um mehr über die Filme zu erfahren, klicken Sie bitte rechst auf die Filmbilder. Mittels Stimmkarten wird wieder ein Publikumspreis der Tournee durch die Zuschauer gekürt. Der Gewinner wird erneut mit einem besonderen Preis bedacht: der Aufnahme in einen deutschen Verleih und die darauffolgende reguläre Auswertung in den deutschen Kinos.

Für die Filme steht nur ein begrenztes Platzkontingent zur Verfügung. Nutzen Sie den ermäßigten Vorverkauf.
Alle Karten zum Einheitspreis!

Im Vorverkauf bis So 21. November
5,00 EUR

Ab Mo 22. November
6,50 EUR

Dauerkarten (für die aber unbedingt rechtzeitig die Karten für die einzelnen Vorstellungen geholt werden müssen!!)
28,00 EUR

Sonder- und Schulveranstaltungen sind möglich. Anfragen bitte an Thomas Behm unter Tel. 0251.30307

Veranstalter der Filmreihe sind die AG Kino und "Made in Italy", Rom. 

 
Alle Karten zum Einheitspreis von 6,50 EUR.
 
Ausführliches Programmheft im Cinema erhältlich.
 
Die Filme im Einzelnen:
 

Das Wunder
IL MIRACOLO
zur Filmbeschreibung
Do 25. Nov. — 19:00

Was soll ich tun?
LA FINESTRA DI FRONTE
zur Filmbeschreibung
Fr 26. Nov. — 19:00

Im Schoße der Familie
PATER FAMILIAS
zur Filmbeschreibung
Sa 27. Nov. — 19:00

Die Zuschauerin
LA SPETTATRICE
zur Filmbeschreibung
So 28. Nov. — 19:00

Mein ungeliebter Schwager
MIO COGNATO
zur Filmbeschreibung
Mo 29. Nov. — 19:00

Campolaro - die Würde ist unantastbar
IL POSTO DELL'ANIMA
zur Filmbeschreibung
Di 30. Nov. — 19:00

Die Rückkehr der Liebe
L'AMORE RITORNA
zur Filmbeschreibung
Mi 1. Dez. — 19:00