zurück zur Startseite...

der verein | aktuell | projekte & filmreihen | home

INDEX
Avantgarde
en Allemagne
Film-Musik-Film
Meta-Ebene
Buñuel, Österreich,
Japan und Australien
übersicht
projekte & filmreihen

Projektbetreuung: Anna Stern
Avantgarde

meets: Film-Musik-Film

Die Biographie über John Cage - Sie erinnern sich? Der letzte Film im avantgardistischen Menu Teil zwei - hat uns inspiriert, weiter nach ungewöhnlichen Verknüpfungen von Ton, Musik und Film zu suchen. Hier unsere schmackhaften Fundstücke:

Im April geht es nicht nur an, sondern über die Grenze: Die Dokumentation "Step across the border" von Werner Penzel und Nicolas Humbert ist eine poetische und humorvolle Hommage an Fred Frith, den Mann, der seine Gitarre mit Erbsen, Schneebesen und Klobürsten bewirft und daraus Musik macht. Die grenzüberschreitende Weltmusik des britischen Multi-Instrumentalisten widersetzt sich jeder üblichen Schublade. Im Film sind Bild und Ton gleichberechtigte Partner und verschmelzen zu einer überzeugenden musikalischen Reise. Wer danach nicht nach Hause rennt und mit leuchtenden Augen auf allem rumhämmert, was er finden kann, für den ist Inspiration ein Fremdwort. 

Der Mai gehört Morton Feldman. Der amerikanische Komponist - Zeitgenosse und Freund von John Cage - war ebenso wie Cage ein Künstler, der nicht am Tellerrand seiner eigenen Disziplin haltmachte. Grundzug seiner Kompositionen ist die "offene Form", die dem Musiker zwar ein bestimmtes Tonmaterial vorgibt, die strukturelle Gestaltung aber nicht mehr genau fixiert. Wir zeigen vier Filme aus den 50er und 60er Jahren mit Musik von Feldman, die er speziell für diese Filme schrieb, darunter Portraits der Malerikonen Jackson Pollock und Willem de Kooning.

Im Juni wird's punkig. Wir springen von der Filmmusik wieder zum Musikfilm und zeigen Peter Sempels "Punk & Glory". Der "Weltreisende in Sachen Film" hat einen Dokumentarfilm gedreht, dessen wirbelnder Mittelpunkt die reichlich verrückte Punk-Diva Nina Hagen ist, des weiteren ihre Familie, ihre Freunde, ihr Leben und ihre Musik. Mit von der Partie: Die Weltmetropolen L.A., Paris, New York, Berlin.

Ungewöhnliche "Betriebsgeräusche" sind im Juli zu hören. Christian Scheib hat das Filmpaket auf der Diagonale 2000 in Wien vorgestellt. Jetzt zeigen wir auch in Münster die dazugehörenden zehn Avantgardefilme aus Österreich. Besonderes Kennzeichen: die Tonspur, sonst neben dem dominanten Bild meist auf Platz zwei, führt ein hörbar radikales Eigenleben.

Einsteigen und Abfahren im August mit "L'amour, l'argent, l'amour". Philip Grönings Roadmovie war einer der Höhepunkte des Internationalen Filmfestivals in Hof im letzten Jahr. Der Film zeichnet sich durch eine faszinierende Bildästhetik und Musik aus, bei der man einfach immer nur weiterschauen und hören möchte.

29.04.01  Step across the border
13.05.01  Musik: Morton Feldmann
17.06.01  Punk & Glory
08.07.01  Betriebsgeräusche
12.08.01  L'amour, l'argent, l'amour

nach oben

nach oben
übersicht projekte & filmreihen

zurück zur startseite

email info@dielinse.de