zurück zur Startseite

der verein | aktuell | projekte & filmreihen | home

INDEX
Avantgarde
en Allemagne
Film-Musik-Film
Meta-Ebene
Buñuel, Österreich,
Japan und Australien
übersicht
projekte & filmreihen

Avantgarde

Projektbetreuung: Anna Stern

Buñuel; Avantgarde aus Österreich, Japan und Australien (Mai — Juli 2000)


Bilder von der Eröffnung der Avantgarde-Reihe am 14. Mai 2000

Zurück zu den Wurzeln der Linse! 
Weg vom Repertoire, weg von Hollywood, hin zu Avantgarde- und Experimentalfilmen, hin zu Filmen, die in Münster noch nicht gelaufen sind, die man entdecken muss, weil nicht der große Verleih mit entsprechender Werbung dahintersteht. 

Ein- bis dreimal pro Monat,
jeweils am Sonntag, wird „Die Linse“ Filme zeigen, die neue Wege des Sehens gehen. Wir richten Spots auf wegweisende und exotische Exempel der internationalen filmischen Avantgarde. 

Im Mai schockiert
die assoziative Bilderflut des Altmeisters Luis Buñuel. Salvatore Dali, der an beiden Drehbüchern mitarbeitete, gab diesen Klassikern der Avantgarde den surrealistischen Schliff. Im Juni geht Lisl Ponger aus Österreich trotz Haider auf Weltreise, Shuji Terayama zeigt die japanische Version des Surrealismus, seine Landsfrau Utako Kogushi lässt sich tanzend filmen und verwischt den Übergang zwischen Performance und Film. Passend zum hoffentlich heißen Sommer gibt’s im Juli drei Arbeiten der australischen ExperimentalfilmerInnen Arthur und Corinne Cantrill zu sehen, die unter anderem das Hitzeflimmern der Wüste auf Celluloid bannen. Der Sommerblock endet mit „Clip Cult Vol. 1“, einer aktuellen Sammlung von zwölf Musikvideos, für die Leinwand aufbereitet, ein neuartiges Experiment in deutschen Kinos.

14.05.00 Buñuel: Un chien andalou + L'âge d'or
11.06.00 Avantgarde aus Österreich: Lisl Ponger
25.06.00 Avantgarde aus Japan
09.07.00 Avantgarde aus Australien: Arthur und Corinne Cantrill
27.07.00 clip cult vol. 1 - exploding cinema

nach oben

nach oben
index avantgarde

übersicht projekte & filmreihen
zurück zur startseite

email info@dielinse.de