zurück zur Startseite....

aktuelle kinowoche | vorschau | das cinema | cinematrix | home

 

Ihr Programmkino in Münster
Das CINEMA
Das Cinema im Lauf der Zeit

START ... 1968 ... 1979 ... 1981 1987 ... Später ...

Ortswechsel

November 1980 — Nach und nach und nach und nach kristallisiert sich die Warendorfer Str. 45-47 als neuer Standort für das CINEMA heraus. In der hauseigenen Filmzeitung vom November 1980 heißt es dazu auf Seite 3:

»Endlich grünes Licht für die Wiedereröffnung unseres Programmkinos Cinema. Die Baugenehmigung für den Umbau des Ladenlokals an der Warendorfer Str. ist erteilt. Viele, viele Auflagen zum Schutz der Anwohner haben allerdings das Projekt erheblich verteuert. Die Finanzierung scheint jedoch gesichert, wenn die Stadt Münster nun noch die Darlehenszusage ein wenig aufstockt. [...] Im Vertrauen auf eine positive Entscheidung und zur Vermeidung weiterer erheblicher Kostensteigerungen haben die Bauarbeiten mittlerweile begonnen und bereits riesige Fortschritte gemacht. [...]

CINEMA-Chef Heiner Pier im neuen Domizil an der Warendorfer Straße

CINEMA-Chef Heiner Pier
im neuen Domizil an der Warendorfer Straße

Zunächst können wir uns noch nicht so austoben wie wir gerne möchten. An die vielfältigen Möglichkeiten und die sehr aufwendige und komplizierte Technik müssen wir uns erst langsam gewöhnen, um allzu viele Komplikationen zu Beginn zu vermeiden. Auch muß der alte und neue Mitarbeiterkreis sich noch aufeinander einstellen und der gesamte und oft im Arbeitsumfang unterschätze Verwaltungskram wieder auf Volldampf gebracht werden. Wir freuen uns aber trotz der Hektik, die uns zur Zeit umgibt, daß es nun nach mehr als 1jähriger Zwangspause endlich wieder losgeht.«

Deckblatt der Filmzeitung 11/80 der Programmkinos
CINEMA und KURBELKISTE in Münster

Dezember 1980 - Die CINEMA-Wiedereröffnung verzögert sich.

»Nun hat es doch nicht geklappt mit der Cinema- Wiedereröffnung im November an der Warendorfer Str. Die Bauarbeiten schreiten zwar zügig voran, aber auch bei Redaktionsschluß dieses Programms stand aber immer noch kein verbindlicher Eröffnungstermin fest. Der Teufel steckt halt im Detail. So z.B. in der Lüftungsanlage, die noch extra genehmigt werden muß, bevor der Einbau in Angriff genommen werden darf. Und diese Genehmigung ist noch nicht da und wirft daher alle Planungen über den Haufen. Die Finanzierung ist jetzt gesichert. Der Rat der Stadt Münster hat in seiner letzten Sitzung endgültig das noch fehlende Darlehen bewilligt.« (Filmzeitung der Programmkinos in Münster, Dezember '80, S.1)

Das Leben ist eine Baustelle (Teil 1)

Umbauarbeiten zum neuen CINEMA
Quelle: Filmzeitung 1/81 der Programmkinos CINEMA
und KURBELKISTE in Münster

30. Januar 1981 — Offizielle CINEMA-Wiedereröffnung

Das CINEMA ist wieder da !

Das Eröffnungsprogramm

Die erste Lange Nacht
im neuen CINEMA

Oktober 1981 — Auch die KURBELKISTE, die nach der Schließung des CINEMA Neuer Krug 1979 weiter betrieben werden konnte, vollzieht 1981 einen Ortswechsel: Sie zieht ebenfalls ins CINEMA in die Warendorfer Straße und macht in der Winkelstraße 10 Platz für das DINGSBUMS:

»Wie schon im letzten Monat angekündigt, erhält die Kurbelkiste ab Oktober ihre neue Heimat im CINEMA an der Warendorfer Straße. Steigende Kosten (Pacht, Gehälter, Werbung) ließen die bisherige Konzeption als isoliertes Programmkino nicht mehr zu. Innerhalb des CINEMA — weitergeführt unter dem Namen 'Kurbelkiste' — ist die Fortführung des bisherigen Programmangebotes sichergestellt. Das alte Kurbelkisten-Domizil erhält jetzt offiziell den Namen, den viele schon vorher verwendeten: "Dingsbums". Hier sollen demnächst Filme des CINEMA weitergezeigt werden, die wegen starker Nachfrage verlängert werden müssen.« (Filmzeitung der Programmkinos in Münster, Oktober '81, S.3)